DE
FR
EN

Donnerstag, 28. Mai, 19.30 Uhr – Kirche Rougemont

All’Improvviso – Bergamasche, Ciaccone et un po’ di Follie

L’ARPEGGIATA (8 Musiker)

Christina PLUHAR Harfe, Theorbe & Leitung
Lucilla GALEAZZI Gesang
Gianluigi TROVESI Jazz-Klarinette

Ein Eröffnungsfeuerwerk mit bekannten Ensembles aus der barocken Szene der Gegenwart. Eine Begegnung zwischen der Tradition des Basso ostinato des 17. Jahrhunderts und dem Jazz. Mit Improvisationen – und reinstem Vergnügen!

CHF 45 / 30 / 20

Freitag, 29. Mai, 10 Uhr – Kirche Rougemont

Musik-Reise – Kinder spielen für andere Kinder

DIE MINISTRINGS
Tina STRINNING
Leitung

Die Ministrings, ein Ensemble unerschrockener junger Musik-Reisender, führen die Zuhörer von Bern über die Lorraine bis nach Athen. Mit Walzern und skandinavischen Polkas, mit irischen Giguen und ukrainischen Csardas laden sie zu einer wahren musikalischen Europareise ein. Ein Konzert für die Kinder aus der Region und von anderswo, bis 10 Jahre.

Eintritt frei – Information und Einschreibung beim Verkehrsverein

Freitag, 29. Mai, 19.30 Uhr – Kirche Rougemont

Boccherini in Spanien … mit Gitarre und Kastagnetten!

QUATUOR TERPSYCORDES Genf
Girolamo BOTTIGLIERI Violine
Raya RAYTCHEVA Violine
Caroline HAAS Bratsche
François GRIN Violoncello
Christian HOSTETTLER Liuto Forte

Luigi Boccherini: Quartett für Gitarre «Fandango»
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-moll «Der Tod und das Mädchen»
Luigi Boccherini: Quintett mit Gitarre «La ritirata di Madrid»

Aufgenommen von Radio Suisse Romande-Espace 2

CHF 45 / 30 / 20

Samstag, 30. Mai, 19.30 Uhr – Kirche Rougemont

Die Musikalische Reise: Rückkehr nach Valencia

LE CONCERT BRISE (8 Musiker)
William DONGOIS Kornett & Leitung

Nach seiner imaginären Reise durch Europa am Festival La Folia 2008 verweilt das Pariser Ensemble diesmal in Spanien – bei Arauxo, Gombert, Victoria und Cabanilles …

CHF 45 / 30 / 20

Sonntag, 31. Mai, 19.30 Uhr – Kirche Rougemont

«La Rose des Vents» – Lieder aus dem Süden und dem Norden

Arianna SAVALL Soprano, Renaissanceharfe & Doppelharfe
Petter U JOHANSEN Tenor & Hardingfele
Dimitri PSONIS Santur, Bouzouki, Saz & kretische Lyra
Sveinung LILLEHEITER Gitarren
David MAYORAL Schlagzeug

Eine Reise entlang den Wasserstrassen, die den Norden und den Süden, die skandinavischen Länder und das Mittelmeer seit Jahrtausenden miteinander verbinden – von Katalonien (das Land der Ariadne) bis nach Norwegen (Heimat von Petter), von den Alpen über die Orte des Exils der sephardischen Diaspora bis hinauf nach Schottland …

Aufgenommen von Radio Suisse Romande-Espace 2

CHF 45 / 30 / 20

Montag, 1. Juni, 11 Uhr – Kirche Rougemont

Improvisation Jazzvioline & Cembalo

Helena WINKELMAN Klassische Violine & Jazzvioline
Ruedi LUTZ Cembalo & andere Tasteninstrumente

Er ist sozusagen der «Hausfreund» von La Folia. Nach einem Pianisten, einem Schlagzeuger, einer Tänzerin und einer Flötistin lädt Ruedi Lutz dieses Jahr eine Violinistin zu einem Improvisationskonzert ein, das wie immer denkwürdig zu sein verspricht – und zwangsläufig voller Überraschungen!

CHF 15

Montag, 1. Juni, 16 Uhr – Kirche Rougemont

Holz- und Blechblasinstrumente zur Zeit Karls des Fünften

LA CAPELLA DE LA TORRE (8 Musiker)
Katharina BÄUML Schalmei, Dulzian & Leitung

Von der Geburt bis zum Tod Karls des Fünften: alle Etappen im Leben des berühmten Kaisers, musikalisch nachgezeichnet unter der Leitung einer aussergewöhnlichen Musikerin, der wir letztes Jahr im Ensemble Concert brisé begegnet sind.

Aufgenommen von Radio Suisse Romande-Espace 2

CHF 45 / 30 / 20

Les Folies d’Espagne

Die Zeit vergeht, der Geist bleibt. 2008 hat erneut gezeigt, wie gross das Interesse an der Alten Musik in unserer Region und bei ihren Nachbarn ist: So konnte dieses Jahr wiederum ein Anstieg der Besucherzahlen in der Kirche Rougemont verzeichnet werden. In der Festivalausgabe 2009 geht die musikalische Entdeckungsreise durch Europa weiter, diesmal mit einem Aufenthalt in Spanien. Nach Frankreich und vor England, das 2010 den 10. Geburtstag der Veranstaltung einläuten wird, bietet dieses verlängerte Wochenende auf der Iberischen Halbinsel Gelegenheit zu einer Reihe von Konzerten, die dem Namen des Festivals – Folia, was etwa soviel heisst wie Tollheit, übermütige Ausgelassenheit – alle Ehre macht. Und das ist nicht weiter erstaunlich: Ist nicht Spanien die Wiege der «Folia»?

Wie immer erwarten das Publikum neue Begegnungen sowie einige mehr oder weniger «alte Bekannte». Zu den Ersteren gehören das namhafte Ensemble l’Arpeggiata von Christina Pluhar, das die Festlichkeiten einen Tag vor dem «offiziellen» Beginn des Pfingstwochenendes mit einem Programm «All’Improvviso», einer Verbindung von Alter Musik und Jazzklarinette, eröffnen wird, und das junge Genfer Quatuor Terpsycordes, das auf Darmseiten und wunderschönen Vuillaume-Instrumenten aus dem 19. Jahrhundert Boccherini (mit dem Gitarristen Christian Hostettler) und – für einmal – Schubert interpretieren wird.

Zu den jüngeren Bekannten gehören das Ensemble Concert Brisé von William Dongois, das uns schon letztes Jahr begeistert hat und uns hier eine «Rückkehr nach Valencia» vorschlägt, mit einer ganzen Anzahl Kornetten und Barockposaunen, sowie die Oboistin Katharina Bäuml, der wir im selben Ensemble begegnet sind und die diesmal mit ihrer eigenen Formation, La Capella de la Torre, Musik aus der Zeit Karls des Fünften spielt. Wir werden auch das Vergnügen haben, Arianna Savall und ihren norwegischen Partner Petter U Johansen wiederzusehen, die einen der Glanzpunkte von La Folia 2006 bildeten und dieses Jahr mit einem «Crossover»-Programm aufwarten, in dem Musik aus dem Norden und dem Süden Europas aufeinandertreffen. Was die «alten» Bekannten angeht, so ist die erneute Teilnahme unseres «Fetisch»-Musikers, des Cembalisten Ruedi Lutz, zu erwähnen, der bei seinem Improvisationskonzert von der deutschen Jazzviolinistin Helena Winkelman begleitet wird.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um all jenen ganz herzlich zu danken, die La Folia Jahr für Jahr möglich machen: Mäzenen, Sponsoren, Partnern, Freunden, freiwilligen Helfern – und natürlich Ihnen, treues Publikum! Wir freuen uns jetzt schon, Rougemont erneut ein Wochenende lang in einen Tempel der Alten Musik zu verwandeln und Sie darin zu empfangen!

 

© 2010 Festival La Folia | Lovingly Grown by All About Seb