DE
FR
EN

Zuhören und sich forttragen lassen … Ist das nicht die schönste Reise? Dazu laden wir Sie Jahr für Jahr über das Pfingstwochenende beim Festival für Alte Musik «La Folia» in Rougemont ein: ganz konkrete Reisen – innerhalb weniger Minuten gelangen wir von einem Neapolitaner wie Scarlatti zu einem Norddeutschen wie Bach –, imaginäre Reisen – Bach, der sich in seinen Konzerten Italien vorstellt, er, der im Süden nie über die Grenzen seiner Heimat Thüringen hinauskam –, und eine Reise der Sinne schliesslich, wenn Monteverdi uns bald die glühende Liebe, bald die Schreie der Verzweiflung zu Ohren bringt.

Die Liebe! Sie hat die schönsten Musikstücke hervorgebracht. Dieses Jahr ist sie das Leitmotiv im Programm des Ensembles Meridiana (Samstag, 23. Mai), und sie ist auch in den sechs anderen Konzerten präsent. In der Stimme der jungen Mezzosopranistin Juliette de Banes Gardonne und ihrer wiederentdeckten neapolitanischen Kantaten (21. Mai), in den italienischen Kantaten, gesungen von der polnischen Sopranistin Jolanta Kowalska an der Seite der Schwestern Lesaulnier und ihres Ensembles I Pizzicanti (25. Mai) oder in den Vokalisen von Nuria Rial (24. Mai – die an der Seite von Ruedi Lutz Bach und Graupner interpretiert) und Marie-Claude Chappuis (25. Mai – begleitet an der Laute von Luca Pianca in «Airs» des französischen Hofs). Aber auch in den Violinklängen von Giuliano Carmignola und Pablo Valetti (22. Mai – bei einem «Gipfeltreffen» mit Bach und Vivaldi), und natürlich in den Stücken, die Leonardo García Alarcón für sein Debüt mit dem Ensemble Vocal de Lausanne gewählt hat … Love is everywhere, wie es in einem berühmten Chanson so schön heisst! Es ist uns eine Freude, sie mit Ihnen zu teilen, gleichzeitig mit den Momenten anregender, sympathischer Begegnungen, die seit fünfzehn Jahren unsere kleine Veranstaltung im Herzen der Waadtländer Alpen prägen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um allen Mäzenen, Sponsoren, Partnern, Freunden, freiwilligen Helfern und natürlich Ihnen, unserem treuen Publikum, ganz herzlich zu danken. Ohne sie alle – und ohne Sie! – würde «La Folia» ganz einfach nicht existieren.

Donnerstag, 21. Mai – 20h

Trésors du baroque napolitain – Nouveaux talents

Juliette DE BANES GARDONNE Mezzosopran
Paola ERDAS Cembalo
Franco PAVAN Theorbe
Alberto GUERRERO Cello
Olivier RIEHL Traversflöte
N. N. Violinen

Cristofaro Caresana: «La Rosa», «Tancredi sulla morta Clorinda», «Il Narciso» – unveröffentlichte Kantaten für Sopran und Generalbass Nicola Porpora: «Fille, oh dio, qui t'asconde e dove sei?», Kantate für Sopran, Traversflöte und Generalbass Alessandro Scarlatti: «Bella madre dei fiori», Kantate für Mezzosopran, Violinen und Generalbass

Jungen Musikern, die an der Schwelle einer – man wünscht es ihnen! – erfolgreichen Karriere stehen, eine Chance zu geben: Das ist vielleicht der dankbarste Aspekt des Metiers eines Konzertorganisators. Nach Capucine Keller im letzten Jahr gilt das diesmal für die Mezzosopranistin Juliette Banes Gardonne, die in Genf und Lausanne studierte und in Fribourg lebt, und die hier ein massgeschneidertes Programm mit mehreren schönen (Wieder-)Entdeckungen präsentiert.

CHF 45 / 30 / 20

Freitag, 22. Mai – 19h30

Vivaldi-Bach-Telemann – Café Zimmermann meets Giuliano Carmignola

*Giuliano CARMIGNOLA Violine

CAFÉ ZIMMERMANN [9 Musiker]
Pablo VALETTI Violine
Céline FRISCH Cembalo

Johann Sebastian Bach: *Violinkonzert in a-Moll BWV 1041, Konzert für zwei Violinen in d-Moll BWV 1043 Antonio Vivaldi: Konzert für zwei Violinen in D-Dur RV 513, *Violinkonzert in e-Moll RV 281 Georg Philipp Telemann: Konzert für vier Violinen ohne Bass

Giuliano Carmignola, der absolute Star der Barockvioline, hat sich letztes Jahr so wohl gefühlt in Rougemont, dass er erklärte, er wolle wiederkommen … mindestens zehn Jahre hintereinander! Diesmal wartet er mit einem exklusiven Konzert an der Seite von Pablo Valetti auf, einem weiteren Spezialisten des Instruments. Auf dem Programm stehen Violinkonzerte von Bach und Vivaldi, die wahrhaftig glanzvoll zu werden versprechen!

CHF 45 / 30 / 20

Samstag, 23. Mai – 11h

«Les Voyages de l'Amour» – Französische Musik für Holzblasinstrumente

ENSEMBLE MERIDIANA [6 Musiker]
Dominique TINGUELY Blockflöte & Barockfagott
Sarah HUMPHRYS Barockoboe & Barockflöte
Katharina HEUTJIER Barockvioline
Tore EKETORP Gambe & Quinton
Christian KJOS Cembalo
Mirko Arnone Theorbe & Barockgitarre

Michel Corrette: Concerto comique VI «Le Plaisir des Dames» op. 8 Joseph Bodin de Boismortier: Sonate IV à trois parties op. 37; «Les Voyages de l'Amour: Arrivée des Genies Elementaires», Auszug aus der Ballettoper Op. 60 Jean-Féry Rebel: Sonate Sixième Joseph Bodin de Boismortier: Premier Ballet de Village en trio op. 52; Concerto à cinq parties op. 37 Michel Corrette: Première Suite op. 12 Joseph Bodin de Boismortier: Sonate III à deux parties op. 14 Jean-Fery Rebel: «Les Caractères de la Danse», fantaisie

CHF 20

Samstag, 23. Mai – 19h30

«Labyrintho d'affetti» – EVL meets Leonardo García Alarcón

ENSEMBLE VOCAL DE LAUSANNE Leonardo GARCIA ALARCON Leitung

Werke von Monteverdi, A. Scarlatti, Gesualdo, Schütz, J. Ch. Bach, Rore, Arcadelt, Flecha, Macque, Willaert, Lassus, D'India, Mazzochi und Giorgi

Der beste Chor der französischen Schweiz, der 2012 einen denkwürdigen Auftritt mit seinem Gründer, Michel Corbaz hatte, kommt diesmal mit einem der bekanntesten Dirigenten der Barockszene nach Rougemont: Leonardo García Alarcón. Dieser hat für die Gelegenheit ein äusserst vielfältiges Programm zusammengestellt, in dem er die grossartige Inspirationsquelle ins Lampenlicht rückt, die Italien für zahlreiche Musiker Nordeuropas darstellte.

CHF 45 / 30 / 20

Sonntag, 24. Mai – 19h30

«Mein Herze schwimmt im Blut» Ruedi Lutz meets Nuria Rial

Nuria RIAL Soprano

J. S. BACH-STIFTUNG [6 Musiker] Plamena NIKOITASSOVA, Lenka TORGENSEN Violinen Matthias JÄGGI Bratsche Maya AMREIN Cello Markus BERNHARD Violine Andreas HELM Oboe

Ruedi LUTZ Orgel, Cembalo, Leitung & Präsentation

Christoph Graupner: Kantate «Mein Herze schwimmt im Blut» Reflexion Johann Sebastian Bach: Kantate BWV 199 «Mein Herze schwimmt im Blut»

Ruedi Lutz, ein genialer Improvisator, der seit den Anfängen des Festivals dabei ist, präsentiert uns hier eine weitere Facette seines Talents: Er tritt diesmal als Dirigent an der Seite der wunderbaren Nuria Rial und der Instrumentalisten ihrer J. S. Bach-Stiftung

CHF 45 / 30 / 20

Montag 25. Mai – 11h

«Ils s'en vont ces Roys de ma vie» – französische «Airs de cour»

Marie-Claude CHAPPUIS Mezzosopran Luca PIANCA Laute

Französische «Airs de cour» von Jean-Baptiste Lully, Michel Lambert, Gabriel Bataille, Antoine Boesset und Antoine Forqueray

Die Sängerin internationalen Rufs aus Freiburg gibt endlich ihr Debüt in Rougemont, mit französischen «Airs de cour» an der Seite des Lautenisten Luca Pianca, der uns von seinem mehrere Jahre zurückliegenden Auftritt mit dem Ensemble Il Giardino Armonico noch in lebhafter Erinnerung ist.

CHF 20

Montag 25. May – 16h

«Vagheggiando Zeffiri» – italienische Arien und europäische Konzerte

Jolanta KOWALSKA-PAWLIKOWSKA Soprano

I PIZZICANTI [10 Musiker]
Tamar ESKANIAN Traversflöte
Francesco SPENDOLINI Chalumeau
Rafael BECERRA, Patrizio GERMONE, Shant ESKENIAN Violinen
Nadja LESAULNIER Bratsche & Cembalo
Jonathan PESEK Cello
Samuel MANZANO Barockgitarre & Theorbe
Chani LESAULNIER Cembalo
Lucie CORNEMILLOT Bassgeige

Christoph Graupner: Ouvertüre in B-Dur GWV 484 Antonio Vivaldi: Psalm «Laudate Pueri» RV 601 (Auszug), Arie «Zeffiretti che sussurrate», Konzert für Violine und Violoncello RV 547 Jan Dismas Zelenka: 8 italienische Arien (Auszug) Jean-Marie Leclair: Konzert für Traversflöte in C-Dur Op. 7 Nr. 3 Georg Philipp Telemann: Konzert für Traversflöte, Violine und Violoncello in A-Dur TWV 53:A2 Francesco Bartolomeo Conti: Kantate «Lontananza dell'amato»

CHF 45 / 30 / 20

Vorverkauf

Sie können Ihre Karten entweder mit dem Online-Formular bestellen oder indem Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Festival La Folia
Office du Tourisme
Case postale
CH-1659 Rougemont (Schweiz)

T +41 26 925 11 62
F +41 26 925 11 67
E

 

© 2014 Festival La Folia | Lovingly Grown by All About Seb